| Passwort vergessen?

Allzeit guten Wind wnscht Euch Hermann

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
english hollndisch fanzsisch italienisch spanisch dnisch finnisch ungarisch
1 Benutzer online Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

 

Umluft vs. Frischluft
 1 2 3 4
27.11.2018 12:58
Dirk72 
Umluft vs. Frischluft

Hallo und guten Tag.

Ich bin neu hier, lese aber schon lange mit. Bin begeistert von dem was ihr hier macht und zugänglich macht.

Könnt ihr mir sagen warum ihr alle (meistens) auf Frischluft und nicht auf Umluft setzt?! Wäre das nicht effizienter?

Vielen Dank für die Antworten und Hilfe.

Bin gerade am Bau meines ersten Kolis mit 2,5m x 1m nach euern Vorgaben im Forum.

Gruß,
Dirk

27.11.2018 15:07
Sandy 

Administrator

Re: Umluft vs. Frischluft

Moin Dirk, bei uns im Forum

Deine Frage ist berechtigt und wenn ich mich richtig erinnere, haben einige Forumsmitglieder einen Umluftkollektor oder sogar die Möglichkeit zur Umschaltung zwischen Frischluft/Umluft. Selber habe ich zwei Frischluftsysteme, eben weil ich frische Luft iin den Räumen haben und kein zweites Loch durch das Mauerwerk treiben wollte. Nach meiner Meinung wäre es tatsächlich gut, eine Umschaltmöglichkeit zu haben, allerdings wäre damit der Aufbau komplizierter zu realisieren. Allein die Tatsache, dass ich auf dem Land wohne wäre ein Argument für die Umschaltmöglichkeit. Wenn ein Schweinebauer die Gülle aufs Feld bringt, und der Wind steht ungünstig, kann es schon mal leicht im Raum müffeln. Allerdings hält es sich in Grenzen, bei hoher Einblastemperatur wird der größte Teil der schlechten Luft durch die Hitzeeinwirkung entschärft.
Effektiver ist ein Umluftkollektor auf jeden Fall. Wenn es für dich kein Problem wäre, ein umschaltbares System zu bauen, würde ich es dir sogar empfehlen
_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________

27.11.2018 15:15
Sandy 

Administrator

Re: Umluft vs. Frischluft

High5 hat so ein System:

https://www.mahnecke.de/Black300-Forum/t...amp;page=18#175

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________

27.11.2018 15:35
Dirk72 
Re: Umluft vs. Frischluft

Vielen Dank Sandy.

Meiner Meinung nach dürfte doch Umluft effektiefer sein, da diese Anlage ja öfter laufen würde.

Da die 20°C Warme Innenluft leichter auf "brauchbare Temperatur" gebacht wird als Außenluft, die ja erstmal minimum 21°C erreichen muss.

Drücke ich mich doof aus? hmmm....

Also bei -5°C wird der Lüfter per Diff.Temp-Schalter ja nicht so oft laufen als wenn ich 21°C warme Luft einblase und diese "nur" erwärmt werden muss. Denkfehler???



Oder lasst ihr auch 14°C kalte Luft ins Haus pusten? Mit dem Gedanken habe ich nämlich echt einen Knoten im Kopf:

Im ersten Moment scheint es nicht sinnvoll bei einer Raumtemperatur von 21°C (Gasheizung) Luft von Außen die durch den Koli auf 15°C erwärmt wurde ins Haus zu pusten. Gedanke: Ich kühle den Raum.

Wenn ich aber andersrum denke: Wenn ich die Heizung aus hätte und außen wären es -5°C. Dann erst den Koli anwerfen....der sorg für z.B. +8°C im Raum. Dann müsste die Gasheizung nicht so viel ackern, oder? Hilfe!!!! ;-)

27.11.2018 15:54
FrankB 
Re: Umluft vs. Frischluft

Jeder hat vielleicht einen eigenen Ansatz.Ich habe bei mir im Zimmer ein Lueftungsproblem,da nur ein Fenster.Das Heizen betrachte ich als Zugewinn.Wenn ich im Winter 20 Grad einblase habe ich auf jeden Fall gelueftet ohne Kaelte hereinzulassen.Umluft waere fuer mich kene Option,sei denn ueber Zeit gesteuert.Lief der Lufter fuer eine halbe Stunde mit Frischluft koennte ich automatisch auf Umluft schalten.Dann sollte das zweite Rohr aber irgendwo entgegengesetzt sein was ich nicht will.

27.11.2018 17:45
Sandy 

Administrator

Re: Umluft vs. Frischluft

Gehen wir zunächst von einer einfachen Steuerung aus, System Frischluft: 1 Thermostat im Kollektor, 1 Raumthermostat. Wir stellen den Kollektorthermostat z.B. auf 30 °C, der Raumthermostat wird auf die gewünschte max. Temperatur justiert, sagen wir 26 °C. Nun würde der Lüfter bei Überschreitung von 30 °C im Kollektor warme Luft in den Raum drücken und zwar so lange, bis die Abschalttemperatur von 26 °C im Raum erreicht ist. Bei dieser geringen Differenz wird es natürlich sehr lange oder gar nicht passieren, aber in der Praxis steigt die Temperatur im Kollektor bei voller Sonneneinstrahlung noch weiter an, bei mir wurden in diesem Jahr über 50 °C noch Ende August/Anfang September erreicht.
Umgekehrt wird in diesem Beispiel bei Unterschreitung der 30 °C im Kollektor der Lüfter abgeschaltet, es kommt keine kalte Luft in den Raum.
@Dirk
Hast du bis zu diesem Punkt alles verstanden?

@Frank
Genau auf den Punkt gebracht!
_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________



Zuletzt bearbeitet am 27.11.18 17:46

27.11.2018 19:50
Leyonardo 
Re: Umluft vs. Frischluft

Hallo Dirk,

ich würde wegen einiger Vorteile auch Frischluft bevorzugen (Sauerstoff rein, Schadstoffe raus und trotzdem warm).
Wenn du heizen willst geht das aber auch mit Umluft.

Ergänzend zu Rainers Frischluftbeispiel kannst du mit Umluft genau so vorgehen, musst allerdings bedenken, dass bei saukalten Außentemperaturen der kalte Kollektor dann erst mal auf 30° aufgeheizt werden muss, bis sich der Lüfter einschaltet. Erst dann wird die warme Raumluft in den Kollektor geblasen. Geringe Einstrahlung, die zu weniger als 30° Temperatur im (ruhenden) Kollektor führt, kannst du dann halt nicht nutzen, obwohl sie möglicherweise zum Erwärmen der Raumluft geeignet wäre.

Das wäre dann der Fall, wenn es draußen knackig kalt ist und die Sonne nicht so richtig durch die Wolken kommt. Aber in den meisten Fällen sollte es funktionieren. Wenn der Lüfter erst mal läuft nutzt er auch die brauchbare Energie bis zum Abschalten.
Insofern würde die Anlage aber auch nicht öfter laufen, aber vom heiztechnischen her etwas effizienter (allerdings ohne Frischluft).

Du darfst aber nicht davon ausgehen, dass die Raumluft um die gleiche Differenz wie die kalte Außenluft erwärmt wird. Da macht dir der Kollektor durch höhere Verluste einen Strich durch die Rechnung.

Und kalte Luft ins Haus zu pusten ist glaube ich keine gute Idee, weil woanders dafür warme Luft rausgepustet wird. Das wird auch in Lüftungsanlagen nicht gemacht. Da versucht man durch einen Gegenstromtauscher die Wärme an die kalte Zuluft abzugeben. Der erste Gedanke ist also schon richtig. :-)
Dafür ist der zweite Gedanke nicht so gut. Du schmeisst erst mal Energie durch Lüften aus dem Haus und musst dann um so mehr heizen!
Finde den Denkfehler.

Gruß
Herbert

28.11.2018 07:25
Sandy 

Administrator

Re: Umluft vs. Frischluft

Herbert, du hast natürlich Recht, die Art der Steuerung funktioniert bei Frischluft und Umluft, jedoch wollte ich zunächst die Steuerungsprinzipien erklären und dies ist nach meiner Meinung an dem Fallbeispiel Frischluft besser zu verstehen. Dirk hat ja geschrieben, dass er quasi in einer Denkschleife fest hängt bei seinen Überlegungen, also versuchen wir, ihm da herauszuholen.

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________

28.11.2018 15:06
Sandy 

Administrator

Re: Umluft vs. Frischluft

Nächstes Beispiel eine Temperatur-Differenzschaltung.
Die Temperaturdifferenz wird ermittelt, in dem ein Fühler die Temperatur im Kollektor und einer die Raumtemperatur erfasst. Dabei soll der Differenz-Temperaturschalter so arbeiten, dass die Temperatur außen immer höher sein muss als innen, damit der Lüfter anläuft.
Jetzt setzen wir die Differenztemperatur auf beispielsweise 9 °C. Nehmen wir an , die Raumtemperatur beträgt 21 °C, so würde der Lüfter arbeiten, wenn die Kollektortemperatur 30 °C überschreitet. Wird die Differenz-Temperatur (9 °C) unterschritten, wird der Lüfter wieder ausgeschaltet. Auch in diesem Beispiel ist ein Raumthermostat zu empfehlen.

Wenn ich jetzt anstelle eines Frischluftsystems ein Umluftsystem heranziehe, so würde bei der eingestellten Differenz-Temperatur von 9 °C der Lüfter die Luft mit 21 °C (Gemäß deiner Vorgabe die Raumtemperatur) dann in den Kollektor saugen, wenn außen schon 30 °C im Kollektor herrschen.
Die von mir gewählte Differenztemperatur ist willkürlich gewählt, in der Praxis wird eine kleinere Differenz sinnvoll sein, damit gemäß den Hinweisen von Forumsmitglied Randvogelsberger, die Verluste vom Kollektor geringer werden.

_______________

Grüße von
Rainer
(Sandy)
_______________

28.11.2018 15:13
Holger73 
Re: Umluft vs. Frischluft

Das Sytem der Frischluftkollektoren hat wohl seinen Ursprung in der Belüftung der Wochenend- & Gartenhütten, welche gerade in der kalten Jahreszeit nur sporadisch genutzt und daher meistens viel zu wenig gelüftet werden. Muff und Schimmel sind die Folgen... Bei solchen Verhältnissen ist es egal, ob die einzublasende Luft 2, 15 oder 35 Grad warm ist!

Bei geheizten und genutzen Räumen stellt sich in der Tat das Problem "Umluft versus Frischluft". Hier wären jedoch auch noch drei andere Punkte zu bedenken:
1. Wenn ich 23 Grad warme Zimmerluft in einen z.B. 18 Grad angesonnten Kollektor bringe, muss ich die kondensierende Luftfeuchtigkeit beachten und ggf. entsprechende Schutzmaßnahmen einbauen, damit die Anlage nicht mittelfristig zuschimmelt.
2. Wenn ich 23 Grad warme Zimmerluft in einen z.B. 18 Grad angesonnten Kollektor bringe, muss diese den Kollektor erst auf die entsprechende Temperatur "hochheizen"...
3. Frischluftkollektoren haben in einem Altbau wohl keine Probleme mit Überdruck - irgendwo ist immer eine Lücke. Anders wird das wohl im gut gedämmten und abgedichtetetn Neubau aussehen...

Last but not least:
Bedenke, dass ein Luftkollektor aufgrund der Trägerleistung des Mediums Luft (mit der Energie, die Du braucht, um 1L Wasser um 1Grad zu erwärmen, kannt Du auch 4.000L (4cbm) Luft erwärmen) um ein Vielfaches reaktionsschneller ist als ein Wasserkollektor. Die Chance, dass er bei Sonnenschein auf 18 Grad Betriebstemperatur stehen bleibt, ist ziemlich gering.

Fazit:
Wenn Du keinen Neubau (siehe Punkt3.) hast, denke ich, dass Du mit einem Frischluftkollektor besser fährst. Nur ein Loch in die Wand und eine einfache Steuerung sind dann ausreichend. Ansonsten probierst Du es erst einmal mit dem Frischluftbetrieb aus und wenn Dich dann der SoLuKo-Virus erwischt hat, kannst Du immer noch Veränderungen und/oder Verbesserungen angehen. Bei deinen geplanten 2,5qm kommen ja bis zu 1.500W zusammen - das rockt schon für den Anfang...

Wie soll denn der Aufbau werden? Mit Mückennetz? Mit Jalousien? Hochkant oder quer? Mit Rückwanddämmung? Dach oder Wand? Welche Ausrichtung? Welcher Lüfter - 12V oder 230V?


Viel Spass am Bau und halt uns gerne auf dem laufenden...

Holger73

 1 2 3 4
Frischluftkollektor   Differenz-Temperatur   Kollektor   Frischluftkollektoren   Steuerungsprinzipien   Kollektorthermostat   Differenztemperatur   Holzfaserisolierplatten   Umschaltmöglichkeit   Kollektortemperatur   geschlossenzelligen   Lüfter   Projektbeschreibung   Temperaturdifferenz   Differenz-Temperaturschalter   temperaturabhängig   Temperatur-Differenzschaltung   Frischluft   Temperaturbelastung   Feuchtigkeitsbeständige

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
Zur Zusammenfassung,Black 300
Befreundete Foren
Info:Datenschutzgrundverordnung

 

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

  


by HH Mahnecke 2009-2019| phpFK Download | www.phpFK.de

Sponsoren: Zur Homepage | http://www.stellenangebote-forum.de/about71534.html | FOREX