| Passwort vergessen?

Allzeit guten Wind wnscht Euch Hermann

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
english hollndisch fanzsisch italienisch spanisch dnisch finnisch ungarisch
1 Benutzer online Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

 

Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor
 1 2 3 4 5 .. 9
12.01.2018 11:35
Leyonardo 
Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Moin Andy,

jetzt bin ich aber auch etwas erschrocken (es fehlen definitiv noch ein paar Emoticons). Hab ich so scharf reagiert und überinterpretiert? Na ich hoffe, das ist wieder eingerenkt.

Wie gesagt, ich stimme ja mit fast allen Deiner Vorstellungen überein, mach mir aber schon immer eigene Gedanken (kann ich leider nicht abstellen, ist ein genetischer Defekt). Ich bin auch schon mit Ideen gescheitert (das gehört auch dazu). Da ich aber nicht mehr der Jüngste bin, hat sich daraus ein Näschen entwickelt, das mich manche Projekte zwangsweise soweit vorantreiben lässt, bis sie scheitern (oder eben auch nicht).
Wir können gerne hart über die Fakten diskutieren, da bin ich immer dabei. Ich will ja auch wissen ob das Sinn macht was so in meinem Kopf rumschwirrt. Es wäre nur schade, wenn etwas totgeredet würde nach dem Motto: "das hammer noch nie so gemacht, das kann nicht funktionieren", aber das weiß ich, dass Du das so nicht gemeint hast.

Danke für den Link zum Pyranometer. Ich kannte die Firma Reinhardt-Testsystem bisher nur als Testgerätehersteller. Aber das Thema hat Potential. Möglicherweise gibt es ja inzwischen auch preiswerte Halbleitersensoren, die sowas können. Da muss ich mich noch mal drum kümmern.
Übrigens musst Du nicht bei meiner Schaltung klauen :-). Ich würde mich nämlich freuen, wenn möglichst viele Tipps aus dem Forum dazu kommen und dann wird die Schaltung hier natürlich veröffentlicht. Bei elektronischen Schaltungen habe ich auf jeden Fall mehr Erfahrungen als beim Luftkollektorbau.

Meine Versuchskollektoren (anderer Thread) und auch eventuell die Vakuumröhren müssen leider noch etwas warten, weil ich erst vor kurzem ein wertvollerer Mensch wurde (Titan im Hüftgelenk). Drum erst mal Danke für Dein Hilfsangebot, ich weiß das zu schätzen.

Also dann auf guten Ideenaustausch
Herbert

14.01.2018 10:51
Leyonardo 
Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Zwischenbericht:

Die Anfrage bei 3 chinesischen Herstellern, die angeblich Vakuumröhren mit zwei offenen Seiten fertigen, ergab folgendes Bild:

1. "High quality 58mm*1800mm both sides open solar vacuum tube( Manufacturer)" <- original Angebot des Herstellers

Hi Herbert,
Thanks for your reply.
However, the thing is that we tested on both sides open vacuum tubes and found the tubes are not effiicient at all. Thie type of tubes cannot absorb heat.
Sorry we may not be able to provide the product at this moment.
Kind Regards,
Yi


2. "2017 New hot selling high quality both ends open mini solar evacuated tube" <- original Angebot des Herstellers

Hi Herbert
Dear friend,
I have asked our technician.We donnot have twin-open solar vacuum tubes.
Do you have other requirement?


3. "Hot selling solar water heater parts vacuum tubes" <- wurden im weiteren Angebot als zweiseitig offen angeboten

Hi&#65292;Herbert&#65281;
thank you for your feedback!
If by sea, you need to know the local destination port costs, if it is very high, it is not very recommended.
But if by express, no matter how good our packing is, they will break up some of our pipes because of their violent unloading.
We are also very bothered by what kind of delivery we want to use for 20 tubes.
Wendy


Aufgrund der obigen mails habe ich erst mal beschlossen, keine "beidseitig offenen Röhren" in China zu bestellen.
Wenn ich intensiver darüber nach denke, lassen sich sicher auch die konventionellen Vakuumröhren (mit einer geschlossenen Seite, so wie sie Wolfgang verwendet hat) mit hohem Wirkungsgrad verwenden. Ich hab da schon einige Ideen im Kopf. Und ich überleg mir mal, wie ich an ein paar Röhren komme.

Ich werd mich also erst mal vordringlich um meine Versuchskollektoren (im anderen Thread) kümmern, halte diese Möglichkeit eines Luftkollektors aber für weiter verfolgenswert. Vor allen Dingen sehe ich hier sehr gute Möglichkeiten, bei diffuser Strahlung noch Ergebnisse zu erzielen, wenn bei Flachkollektoren nix mehr geht.

Wenn ich Zeit habe, werde ich mal meine Ideen hier demnächst zur Diskussion veröffentlichen.

Bis dann
Herbert

21.01.2018 20:51
Leyonardo 
Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Heute habe ich mehr zufällig eine weitere Firma entdeckt, die Luftkollektoren mir Vakuumröhren baut.

Die Firma heißt airwasol. Auf der Seite http://www.airwasol.de/index.php/funktionsweise-194.html wird die Funktion des Kollektors erklärt. Abweichend zur Firma D&K Solar, die ja konventionelle Vakuumröhren verwendet, werden bei airwasol beidseitig offene Röhren verwendet. Das ist genau das Funktionsprinzip, das ich mit den Röhren aus China realisieren wollte.
Allerdings bestehen die Röhren aus einem Glas- und einem Aluminiumrohr die über Metallbälge miteinander verbunden sind. Deswegen gehe ich auch davon aus, dass der fertige Kollektor nicht gerade billig sein wird (Preise habe ich leider nicht). Der Vorteil ist natürlich ein super guter Wärmeübergang.
Gut zu sehen ist auch, dass die Luftsammler thermisch gut isoliert sind.

Die Informationen zur Technik sind durchaus lesenswert.

Ich bleibe weiter am Thema dran, allerdings nicht mit hoher Priorität.

Bis dann
Herbert

21.01.2018 21:57
swoops 

Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Das schaue ich mir mal an in den Faschingsferien. Liegt bei mir gerade so um die Ecke, kein 20km

21.01.2018 22:35
JoergW 
Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Moin,

hier etwas zum Aufbau des Kollektors

https://www.dbu.de/OPAC/ab/DBU-Abschluss...AZ-32450_01.pdf


Grüßle

22.01.2018 01:18
High5 

Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

ich glaube, das ist so eine Art Schularbeit..Ich meine das nicht überheblich. Ich hatte mit dem Herrn Siems telefoniert, mit dem Resultat, was man kennt!!! Einige seiner Kisten wären palettiert an die Grundstückgrenze geliefert worden und hätten mehr gekostet, als mein ganzes Haus. Installiert und in Betrieb genommen hätte sie dann WER? Mein Klempner? Wohl kaum. Mir wars zu teuer und ich hatte nicht richtig das Gefühl, dass wir uns verstanden. (passiert mir aber ziemlich oft)

Thomas

22.01.2018 05:25
Mongoleifan 

Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Mal zur Info:

Seit mehr als zwei Jahren habe ich den direkten Kontakt mit Herrn Siems von Airwasol.
Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die ihre "Super-Luftkollektoren" wie Sauerbier anbieten und über den grünen Klee loben, macht Herr Siems Grundlagenforschung, um ein tatsächlich optimiertes System zu produzieren.

Dass sowas teuer wird, steht auf einem anderen Blatt.
Außerdem sind bei ihm noch mehrere Komponenten in Arbeit, um das Problem der Speicherung zu lösen. Dazu kriegt man von anderen Firmen in der Regel nur allgemeines zu hören und keine Lösung.
Deshalb warte ich auf das Endergebnis.
Einer meiner Partner wird diese Woche bei ihm sein und den Stand erkunden.

Und falls ihn jemand besucht: Beste Grüße von mir.

Sonnige Grüße aus der Mongolei
von Frank, deren Fan

22.01.2018 11:56
Leyonardo 
Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Hallo!

@JoergW:
Danke für den Forschungsbericht. Der ist sehr aufschlußreich.
Nachdem ich das gelesen habe, denke ich aber nicht, dass das was für uns sein könnte. Der Schwerpunkt bei dieser Entwicklung liegt eher auf Prozesswärme von 100°C bis 200°C.
Gas-Metallverbindungen, wie bei deren Prinzip sind teuer und riskant. In der Elektronikindustrie und der Raumfahrt wird sowas mit Erfolg gemacht, aber die Abmessungen sind in der Regel klein. Bei 2m Länge aber und Ausdehnungskoeffizienten von 3,3µm/m (Borosilikatglas) und 17µm/m (Edelstahl) entsteht eine Ausdehnungsdifferenz von 5,6mm bei 200° Duifferenztemperatur, in ungünstigen Fällen sogar mehrmals am Tag. Ich bin skeptisch, ob das auf die Jahre gesehen gut geht.

Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass man technisch noch näher an das Optimum rankommen kann (das hat airwasol sehr gut gemacht), aber die Kosten werden sicher in den nächsten Jahren nicht in einen Bereich kommen, bei dem einer von uns zu jubeln anfängt.

@swoops:
Falls du dort Informationen kriegst und vielleicht auch Fotos machen kannst ... wäre toll, wenn du das hier posten könntest.

@Mongoleifan:
Ich sehe das wie du. Ich denke der Herr Siems ist eher Techniker als Marketingmensch. Und Speicherung ist in Zukunft das nächste große Thema.
Will Siems mit seinen Kollektoren langfristig auch Häuslebauer beliefern? Würde mich interessieren.

@High5:
Meine Hoffnung war ja, beidseitig offenen Röhren aus China zu bekommen. Die sind nicht Hightech und deswegen sehr kostengünstig. Sie wären auch nicht so gut wie die von airwasol, aber besser als jeder Flachkollektor. Und sie wären dafür aber für einen Bruchteil der Kosten zu bekommen. Außerdem könnten wir die Röhren einfach verbauen (ähnlich wie Generator das gemacht hat).
Aber siehst du Thomas, die Chinesen verstehen mich auch nicht, die wollen mir nix liefern.

Bis dann
Herbert

PS: Ich hatte mal die Uni in Würzburg besucht (Hubland). Die haben dort Isolierflachglas mit Vakuumisolierung entwickelt (sind sicher nicht die einzigen). Das besteht aus zwei Scheiben in sehr geringem Abstand mit winzigen Abstandshaltern dazwischen uns sehr guten Isolationswerten.
Mein Vorschlag wäre es, die zweite Scheibe durch z. B. ein tiefgezogenes, beschichtetes Alublech zu ersetzen, bei dem die Abstandshalter schon vorgeprägt sind. Die hintere Oberfläche des Metalls kann dann so geprägt sein, dass ein vorbeiziehender Luftstrom die Wärme optimal mitnimmt (z. B. die im Forum schon erwähnten Noppen).
Die Solarstrahlung muss dann, wie bei airwasol, nur durch eine Glasscheibe und fällt auf selektives Alublech. So eine Lösung wäre noch besser, flacher und einfacher als jeder Röhrenkollektor. Allerdings besteht das gleiche Problem der Glas-Metallverbindung. Dafür müssten sichere Lösungen gefunden werden.

Falls mal jemand sowas machen will ... ich wäre gern dabei.

22.01.2018 14:12
Mongoleifan 

Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Leyonardo:
@Mongoleifan:
Ich sehe das wie du. Ich denke der Herr Siems ist eher Techniker als Marketingmensch. Und Speicherung ist in Zukunft das nächste große Thema.
Will Siems mit seinen Kollektoren langfristig auch Häuslebauer beliefern? Würde mich interessieren.


Kurze Antwort: Ja.

Sonnige Grüße aus der Mongolei
von Frank, deren Fan

23.01.2018 12:53
High5 

Re: Hocheffizienter, einfacher Vakuumröhrenkollektor

Hocheffektiv
Ich komme mal kurz auf das Wort im Titel: hocheffektiv ist bei unserem "Gebastel" nichts, weil man doch sämtliche energietechnischen Aspekte eines Gebäudes mit einbeziehen muss. Hocheffektiv kann das nur bei einem durchdachten (professionellen) Neubau sein. Ob jetzt mein Blechkasten mit Gewächsfolie oder Vacuumdoppelverglasung versehen ist, spielt im Gesamten keine grosse Rolle. Das Thema Solarwärme wird eigentlich nur bei Häusern interessant, die im Minergiestandard errichtet wurden. Ich erinnere mich an meinen Architekten, mit dem ich 3 Jahre lang eine Minergiehausreihe plante. Mit der morgentlichen Dusche und dem Kaffee hatte er sein Haus schon fast geheizt.. Für uns ist es meist nicht möglich, sich in die Lage zu versetzen, um ein hocheffizientes Haus bewohnen zu können. Aus verschiedensten Gründen. Leider. Ich bin zu alt, um eine lange Amortisationszeit noch mitzuerleben. In den Standort meiner Bude will ich nicht zuviel Geld investieren. Usw.

Ins Zeitschriftenregal des Werdauer Kauflandes hat sich das Heft Passivhaus, Kompendium 2018, verirrt.
Da hat ein Klaus Michael eine neue Idee. Den Einzelraum-Aussenwand-Wärmepumpen-Heizlüfter! Komplizierte Hausinstallationen, Lüftungsmaschinen entfallen. Jeder Raum hat seine eigene, kleine Lüftung/Heizung. In eine rechteckige Öffnung wird das Gerät ähnlich eines Kühlschrankes eingesetzt, dessen Rückseite ins Hausinneren ragt. Er hat das durchgerechnet und es soll funktionieren. Bei einer gut isolierten Aussenhülle.
Nur so!
Thomas

 1 2 3 4 5 .. 9
LowCost-Solarstrahlungsmeters   Vakuumröhrenkollektor   Lüfter   Temperatur   zwischen   Röhren   Einzelraum-Aussenwand-Wärmepumpen-Heizlüfter   Stillstandstemperatur   einfach   Einzelrohrwanddurchführung   Kollektor   Glasrohr   Vakuumröhren   Allerdings   Hocheffizienter   können   könnte   einfacher   Herbert   beidseitig

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
Zur Zusammenfassung,Black 300
Befreundete Foren
Info:Datenschutzgrundverordnung

 

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

  


by HH Mahnecke 2009-2019| phpFK Download | www.phpFK.de

Sponsoren: Zur Homepage | http://www.stellenangebote-forum.de/about71534.html | FOREX