| Passwort vergessen?

Allzeit guten Wind wnscht Euch Hermann

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
english hollndisch fanzsisch italienisch spanisch dnisch finnisch ungarisch
1 Benutzer online Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

 

Rückschlagklappe
 1 2 3 4
11.11.2016 21:11
Alibaba 
Re: Rückschlagklappe

Der Servo sollte eigentlich nicht rumbrummen, aber du kannst mal zwischen Plus und Minus (Vcc und GND) an der Servosteuerung mal einen Kondensator mit pixDaumen 100uF bis 500uF und 10 Volt oder mehr dazuklemmen, evtl. kommt die Steuerung mit der vielleicht nicht so arg gut geglätteten Spannung zurecht.
Steuert der Servo überhaupt eine Position an?
Grüsse Klaus

11.11.2016 21:23
Alibaba 
Re: Rückschlagklappe

Matthias, hast du den Step-Down-Wandler direkt unter der Steuerplatine plaziert? Dann kann es sein, dass die Hochfrequenz des Wandlers den Servo bzw die Steuerung beeinflusst (ist ja eine Spule auf dem Wandler), wenn ja probier das mal Auseinander zu tun. Ich habe unten im Keller direkt neben dem Servo eine Leuchtstoffröhre, und wenn ich die anschalte wird der Servo beeinflusst, sodass der mal auf und zumacht, und manchmal brummt er danach vor sich hin, bis ich ihn resete bzw. per Schalter öffne und schliesse (Öffner und Schliesser hab ich am Arduino realisiert). Dieses Licht brauch ich aber selten, sodass es mir erst vor kurzem auffiel.
Ansonsten wie im vorigen Beitrag beschrieben, einen Elko ausprobieren. Mit welcher Spannung funktioniert die Servosteuerung?
Grüsse Klaus

13.11.2016 13:47
DerSolarist 
Re: Rückschlagklappe

Alibaba:
Matthias, hast du den Step-Down-Wandler direkt unter der Steuerplatine plaziert? Dann kann es sein, dass die Hochfrequenz des Wandlers den Servo bzw die Steuerung beeinflusst (ist ja eine Spule auf dem Wandler), wenn ja probier das mal Auseinander zu tun. Ich habe unten im Keller direkt neben dem Servo eine Leuchtstoffröhre, und wenn ich die anschalte wird der Servo beeinflusst, sodass der mal auf und zumacht, und manchmal brummt er danach vor sich hin, bis ich ihn resete bzw. per Schalter öffne und schliesse (Öffner und Schliesser hab ich am Arduino realisiert). Dieses Licht brauch ich aber selten, sodass es mir erst vor kurzem auffiel.
Ansonsten wie im vorigen Beitrag beschrieben, einen Elko ausprobieren. Mit welcher Spannung funktioniert die Servosteuerung?
Grüsse Klaus



Hallo Klaus,

der Step-Down-Wandler ist nicht in direkter Nähe der Platine des Servo-Controllers (Betriebsspannung 4,8 - 6V). Auch wenn ich ein 6V-Akku-Pack als Spannungsquelle nutze (mit oder ohne davor geschaltete Dioden, um die Spannung zu reduzieren) tritt das Phänomen auf. Habe inzwischen in Nutzerkommentaren gelesen, dass der Conrad-Bausatz (Bestell-Nr.: 234915 - 62) eigentlich nicht brauchbar ist. Nur - es gibt irgendwie keine preiswerte, schnell verfügbare Alternative. Probiere das in kürze mit 'nem Elko aus. Danke!

Grüße
Matthias

13.11.2016 17:26
Alibaba 
Re: Rückschlagklappe

Matthias, in dem Falle würd ich dir einen kleinen Arduino empfehlen, so wie ich es beim anderen Thread beschrieben habe. Einzig, du musst halt ein wenig rumprobieren mit der Position, das denke bekommst hin. Wie löst du vor oder zurück eigentlich mit deinem Bausatz aus? Ich könnte dir auch einen Arduino Nano schicken, schon auf ne Platine installiert, mit Anschluss für den Servo, dann musst blos noch die Stromversorgung hinmachen und den Servo Einstecken. Wie schon beschrieben, die Software (IDE) ist ja freeware, mein Programm kostet auch nix, die Unkosten von ein paar Euro plus dem Porto kannst mir ja schicken, wie auch immer. Bei meinem Programm bekommt der Port einfach die Spannung vom Thermometer, und schaltet dementsprechd den Servo nach Links oder rechts auf Position. Reicht das für deine Anwendung?
Kostenpunkt wär sowas um 10 - 20 Euro, wenn dann bau ich dir das auf eine Platine, wo du den den Nano abstecken kannst, um ihn am Pc zu programmieren, dann steckst ihn einfach wieder drauf und gibst ihm denn den Strom wieder. Falls Interesse dann machen wir das per PN aus.
Probier das mit dem Elko bitte aber noch aus, wenn ich deine Bilde richtig interpretiere ist der Stromanschluss die graue Klemme? Am Besten machst du den da hin, dann ist er nahe genug am Bausatz, um auch WIrkung zu haben.
Grüsse Klaus

14.11.2016 22:53
DerSolarist 
Re: Rückschlagklappe

Hallo Klaus, das ist ein super nettes Angebot, auf das ich gern zurück komme, falls das nicht klappt mit dem Elko. Die aktuelle Schaltungsmodifikation hatte sich der Herr Dipl.-Ing. Stefan Brandt (trubadu) ausgedacht. Das Poti zum Testen des Servos wird dabei durch zwei Potis und einen Schalter (bzw. Relais) ersetzt, um Position 1 und 2 einzurichten und anzufahren:



Funktioniert in der Theorie, aber nicht 100%ig in der Praxis. Ich finde, dass der Einsatz eines Arduino etwas überdimensioniert ist (was die Möglichkeiten angeht), nur um ein Servo zu verstellen :) Und ich habe nur eine kleine 12V-Pufferbatterie, um das Ganze (Temperaturdifferenzregler, Step-Down-Wandler, Lüfter, Servoseteuerung) autark zu betreiben.
Warte momentan noch auf die bestellten Elkos.

Grüße
Matthias

15.11.2016 07:59
Alibaba 
Re: Rückschlagklappe

Matthias, probier noch eines aus, fahr mittels der Potis bei auf nicht auf Anschlag sondern ein klein wenig weniger - evtl. bringt das schon was. Kann sein, dass der Servo mit Extrempositionen ein Problem hat.
Grüssle Klaus

16.11.2016 11:02
Randvogelsberger 

Re: Rückschlagklappe

Hallo Matthias

Das die Luftklappen ein winterliche Schwachstelle sind, habe ich auch recht schnell festgestellt.
Und da es nichts bezahlbares gab, habe ich mir einfach eine ( nein, 2) doppelte Luftklappen aus Holz und die Klappen selbst aus Styropor (Gewicht kontra Zugkraft des Servos) gebaut.
Die Klappen selbst funktionieren bisher tadellos und halten auch bei ausgeschalteter Servosteuerung dicht.

Hier die Details und Erfahrungen, vielleicht findest Du ja ein paar Anregungen?
http://luftkolli.blogspot.de/search/label/04.%20Luftklappe

Die Steuerung des Hr. Brandt kam mir da gerade recht.
Und so habe ich das umgesetzt:
http://luftkolli.blogspot.de/search/label/05.%20Steuerung

Aber wie bei Dir, stellte sich das rumgezappel des Servos ein. In einer Endpossition selten (habe ich dann für "zu" genommen), sonst doch schon erheblich. ! NERVIG !
Egal ob mit Conrad oder Reichelt- Bausätzen, Spannungsänderungen, anderen Kondensatoren. Das Rechtecksignal für die Steuerung wird wahrscheinlich nicht sauber genug erzeugt.
Vorerst habe ich ein Steckdosenthermostat dazwischengeschaltet, wenn nicht 20 Grad im Kolli anliegen, wird ohnehin nix geerntet und die Steuerung des Servos (und damit auch das rumgezappel) ist aus.

Du kommst also leider um eine bessere Steuerung nicht herum.
Die Umsetzung mit einer Zentralverrieglung währe einfacher, zieht aber bis 22 Ampere -> zu viel für meine Steuerung/ Netzteil.

Auch ich werde (vielleicht diesen Winter?) auf den Arduino umsteigen. Der erzeugt ein gutes Signal für die Servoansteuerung und kann auch noch mehr.
Habe ich ausprobiert! Und hier im Forum wurde das auch schon erfolgreich umgesetzt.

Das Angebot der Hilfe von Alibaba find ich echt nett!

Gruß Andy

23.11.2016 22:42
DerSolarist 
Re: Rückschlagklappe

Tatsächlich bin ich ja eher ein Freund einfacher und schneller Lösungen :) Hat jemand von Euch schon die Schaltung mit der S2-Platine getestet?
http://shop.kkpmo.com/product_info.php?i...&no_boost=1

Grüße
Matthias

24.11.2016 09:41
Alibaba 
Re: Rückschlagklappe

Leider nein, Matthias, den S2 kenne ich nicht. Nur, um den Preis rentiert sich doch gleich mal einen Arduino, meiner bescheidenen Meinung nach. Auch beim Arduino kannst du mit Potis und Schaltern dasselbe machen, wenn du das brauchst. Und in der Zeit, in der du die Positionen per Schraubenzieher einstellst hast du bereits das neue angepasste Programm draufgespielt und gut ist. Und, du brauchst keinen Schalter, sondern nur einen Spannungsteiler. Denn den musst du bei der s2 Platine auch irgendwie dranbringen, oder zumindest mit einem Relais arbeiten. Die Platine kann ja auch nur bis 5.5 Volt betrieben werden, insofern hast du da zum Arduino nicht viel Unterschied.
Leider erkennt man nicht die Schrift auf dem Chip, evtl. fragst du da mal nach, was für einer es ist, damit weisst du dann, ob du nicht wieder dasselbe kaufst oder doch eine wirkliche Verbesserung erreichst. Da der IC 8 beine hat könnte es sich um einen NE555 handeln, damit hast du im Grunde dasselbe, falls.
Der Vorteil am Arduino liegt ja darin, dass er immer dieselben Impulse schickt, weil er sie ja auch abmisst.
Das wäre nun noch eine Alternative für dich, stell an deiner bisherigen Platine die Impulse richtig ein, und wenn die passen ersetze die Potis durch Festwiderstände in der selben Grösse, wie auch die durchgemossenen Potis als Wert haben. Denn dann hast du zumindest eine Fehlerquelle ausgeschlossen.
Liebe Grüsse
Klaus

02.11.2017 23:12
DerSolarist 
Re: Rückschlagklappe

Fast ein Jahr später. Meine RSK war dauerhaft geöffnet. Aber nun ist es an der Zeit, die kalte Luft draußen zu lassen! Der Tipp mit der Spannung war der entscheidende Hinweis, Klaus!
Mit etwas weniger als 4,8Volt kommt das Servo wunderbar in die Endposition und ist ruhig:



Grüße
Matthias

 1 2 3 4
Zentralverrieglung   Kunststoffrohrrückschlagklappe   dazwischengeschaltet   Leuchtstoffröhre   Temperaturdifferenzregler   Einschaltverzögerung   Arduino-Steuerung   überdimensioniert   Steuerung   Matthias   Schaltungsmodifikation   Rückschlagklappe   Arduino   Servosteuerung   Spannungsänderungen   Step-down-Wandler   Sonnenenergiesammler   Grüße   Steckdosenthermostat   Batterieanschlüsse

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
Zur Zusammenfassung,Black 300
Befreundete Foren
Info:Datenschutzgrundverordnung

 

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

  


by HH Mahnecke 2009-2019| phpFK Download | www.phpFK.de

Sponsoren: Zur Homepage | http://www.stellenangebote-forum.de/about71534.html | FOREX