| Passwort vergessen?

Allzeit guten Wind wnscht Euch Hermann

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
english hollndisch fanzsisch italienisch spanisch dnisch finnisch ungarisch
2 Benutzer online Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

 

Material für Gross Luftkollektor
 1 2 3 4 5 6 .. 29 .. 52
25.02.2016 09:10
AlphaRay 
Re: Material für Gross Luftkollektor

Habs jetzt erst gesehen: richtig...eine Aluschicht auf der Rückwand/Dämmung reflektiert einen Großteil der Wärmestrahlung in den Kollektor herein (glänzende Seite der Alufolie - das gibt sogar einen Unterschied von ca. 10 % zu der rauhen).
Das ganze ist dadurch effektiver, als wenn man den Kasten z.B. weiß lackiert. Schwarz lackierter Kasten ist an sich suboptimal, da schwarz ja Wärme aufnimmt und dadurch auch das Gehäuse aufheizt - allerdings gibt ja schwarz wiederum Wärmestrahlung wieder ab...müsste man testweise aufbauen und testen. Direkt reflektiert würde aber das Gehäuse sehr wenig an Wärme aufnehmen und viel zurück reflektieren.

25.02.2016 12:08
High5 

Re: Material für Gross Luftkollektor

1. Danke fürs mitmachen. Hilft meinem einsamen Hirn.
2. Das schöne ist, alle Varianten unserer Luftkollektoren ernten Wärme. Der Eine etwas mehr, der Andere ist weniger effektiv. Meine 40-50qm werden schon durch die grosse Fläche sicher nicht enttäuschen.
3.momentan gedachter Aufbau meines Lukos: 50cm breite Steinwollebahnen, alukaschiert. (Alu zu den Pappziegeln hin) 9 Stück. Dazwischen stehende Bretter 24mmx16cm. (ev eine Unterlage, um die Pappziegel zu schonen) Dachlatten halten die Iso an Ort. An denen tackere ich schwarz bepinseltes Windpapier. Transp. Abdeckung ev Well PVC. Wenn ichs richtig verstanden habe, ist es besser, die schwarze Fläche möglichst massearm zu halten, damit sie sich selber nicht aufwärmt, sondern die Luft davor und dahinter.
4. Gruss Thomas

25.02.2016 13:23
Randvogelsberger 

Re: Material für Gross Luftkollektor

He Thomas

1.langsam wirds konkret.

2.Das Windpapier soll Dein Absorber werden?
Ist Windpapier nicht eine Folie? in Richtung PVC?
Ich meine nur, Du wirst im Sommer höhere Stillstandstemperaturen erreichen wie wir!

3.Wenn Du vor und hinter dem Absorber ernten willst, solltest Du die Steinwolle unbedingt abdecken, zB mit Alufolie.
Oder wird es ein überströmter Absorber?
4.Warum soll eigentlich die Alukaschierung auf die Dachpape?

5.Und das mit der "Massearmut" des Absorbers sehe ich auch so.

6.*lach*

Sonst klingt das nicht schlecht.

Gruß Andy

26.02.2016 12:36
High5 

Re: Material für Gross Luftkollektor

3.Wenn Du vor und hinter dem Absorber ernten willst, solltest Du die Steinwolle unbedingt abdecken, zB mit Alufolie.
Oder wird es ein überströmter Absorber?
4.Warum soll eigentlich die Alukaschierung auf die Dachpape?


Du hast recht. Die Steinwolle muss bestens vom Warmluftstrom ferngehalten werden! Mich juckt es schon, wenn ich an Stein- oder Glaswolle denke.
Den Teergeruch vom Pappdach will ich auch nicht in der Nase. Sollte vielleicht ganzflächig mit einem geeigneten (günstigen) Material abgedeckt werden, bevor ich mit der ganzen Konstruktion anfange.
Thomas

26.02.2016 12:38
High5 

Re: Material für Gross Luftkollektor

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c...Glastechnik.jpg

26.02.2016 12:42
AlphaRay 
Re: Material für Gross Luftkollektor

Eeigentlich müsste die Wolle beidseitig abgedichtet werden - vergesst nicht, dass durch die Temperaturunterschiede sich Feuchtigkeit in der Wolle ansammeln kann...macht nicht viel Spass dann zich Quadratmeter verschimmelte Steinwolle vom Dach zu rupfen und alles neu zu machen nach dem ersten Winter :/ Steinwolle gibt Feuchtigkeit nicht von alleine wieder ab. Und nasse Steinwolle dämmt nicht + kann gefrieren, neben dem verschimmeln. Das muss schon gut von allen Seiten abgedichtet werden, wenns paar Jahre halten soll. Daher habe ich mich für Perlite entschieden..vieeel leichter und verrottungsfest. Vom Preis her kaum ein unterschied. Auch viel einfacher zu verarbeiten, da einfach nur aufgeschüttet wird. Füllt jede Lücke ;)

01.03.2016 13:38
Holger73 
Re: Material für Gross Luftkollektor

Hallo High 5, Hallo Forum,

Dein Projekt hat mich dazu gebracht, mich hier doch mal anzumelden...

Aber ich stelle mich erstmal vor:
Mitlesen tue ich hier schon seit Monaten, und habe mir - Durch Euer kräftiges Werkeln angetrieben - vorgenommen, mich diesen Sommer doch nochmal in meine Wekstatt stellen und was zu basteln. Angedacht ist, mein Schuppendach, welches neu eingedeckt werden muss, "solar zu ertüchtigen". Auch wenn die Ausrichtung nach Osten geht, ist doch der Winkel bei noch nicht mal 20 Grad so flach, dass auch nachmittags was zu ernten sein müsste. Ich möchte mittelfristig erst einmal eine Verbesserung der Bausubstanz des Schuppens erreichen (ist halt immer ein bißchen feucht und modrig). Langfristig laufen meine Gedanken dahin, solare Überschüsse so aufzubereiten, dass damit weder ein Pool oder ein Gewächshaus unterstützt werden kann. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich statt des Fliegengitters als Absorber zumindest bei einer Teilfläche auf Module einer Mini-PV zurückgreifen, welche mir dann auch noch meine Stromlast vermindern würden. Bis dahin muss ich aber erstmal meine bessere Hälfte davon überzeugen, dass meine Aktionen auf dem Schuppendach einen Nutzen für uns haben und (das ist noch wichtiger - ich sage nur WAF!) die Optik des Gemäuers nicht verschandelt wird. Ich hoffe, dass der Weg bis dahin nicht ZU steinig wird...

2013 habe ich mir den Luxus erlaubt, im Rahmen der Sanierung des Haupthauses zwei Solarventi AX30 zu installieren. Diese laufen mit ihren Rohren durch den Speicher und werden dann auf mehrere Räume im Haus verteilt. Bringen tut das schon was, aber ich habe immer noch Probleme, die Steuerung optimal hinzukriegen. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass es durchaus Zeiten gibt, wo die Luft nicht zur direkten Einleitung geeignet ist, aber für eine kleine Wärmepumpe durchaus zu gebrauchen wäre... Naja, ich bin diesen Sommer das erste Mal seit Jahren nicht mehr als Pendler unterwegs - so habe ich vielleicht endlich mal ein bißchen Zeit für diese Spielereien...

Sooo, jetzt zu Dir, High5. Zu Deinem "Großprojekt": Schau Dir doch mal die Seite http://www.maurerbruno.de/index.php/wohnen/luftkollektorhaus an. Vielleicht kann Dir das ja eine Hilfe sein. Ansonsten solltest du überlegen, die Dachpappe ind den Bereichen, wo Du den Kollektor "fest" (also nicht hinterlüftet) auf die Dachhaut bauen möchtest, wirklich wegzumachen. Das Zeug schmilzt und/oder stinkt sonst ganz schnell bei den entstehenden Temperaturen! Und Probleme mit Schitzwasser (Dachpappe ist halt eine Dampfsperre) kann man sich auch sonst ganz schnell einhandeln.

Ansonsten: Immer wieder ein Genuss, hier mit zu lesen und zu sehen, dass es anscheinend auch im Eigenbau klappt. Macht weiter so - und ich schaue mal, was ich in den nächsten Monaten bei mir noch Solares zaubern kann bzw. darf...


In diesem Sinne!
Holger73

01.03.2016 17:28
High5 

Re: Material für Gross Luftkollektor

Hallo Holger,
ja, mir gefällt es "hier" auch. Zufällig bin ich auf dieses Forum gestossen. Es gibt sicher noch tausend andere, ich fand hier aber schon (genug) einige Anregungen.
Heute habe ich meine 2 Projekte einem befreundeten Elektriker präsentiert. Auch sehr lehrreich. Er ist zB nicht so optimistisch, was die Reaktion des Kreisoberkaminundschornsteinkontrollörs sein wird, wenn ich da eine gewagte Holzkonstruktion an die Esse schraube...
Aber bitte, mein Pappdach ist gerade erst neu gepappt worden, das nehm ich sicher nicht runter. Ich will ja 4cm isolieren. (genug?) Steinwolle, dann Windpapier. Dann ev scharzer Wellabsorber, dann transp. Abdeckung. Meine Billigversion wird aber keinen grösseren Hagelsturm überleben....meint mein Elektriker.

01.03.2016 23:56
Randvogelsberger 

Re: Material für Gross Luftkollektor

Hallo Holger,

ein auch von mir.

Du bringst also schon Erfahrung mit gekauften Luftkollektoren mit. Schön.

Da habe ich ein paar Fragen.
Sind die AX30 das gleiche wie dieSV30?
Wie sind die aufgehängt, auf dem Dach oder an der Wand?
Du hast bestimmt schon mal Temperaturen gemessen?

Oh, ein Direktvergleich zum selbstgebauten Kolli gleicher Größe wäre der Hit!

Der Kolli muss schön aussehen?
Ja das ist bei uns auch ein Kriterium, eine Entscheidung gegen den "Koalitionspartner" hat so seine Nachteile.......

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Eigenbau.



@ High5
Den Dämmstoff luftdicht von beiden Seiten einzupacken, würde ich mir noch mal überlegen, wenn es keine Vakuumdämmung ist.
Das sehe ich genau so wie Holger.
Lasse der Dämmung die Chance auch später noch trocknen zu können. Wer weis, ob nicht am Dach was undicht wird?
Eine Seite must Du diffusionsoffen "abdichten". Du kannst nicht restlos verhindern, das sich Luftfeuchte in der Dämmung im Laufe der Zeit niederschlägt.
Deshalb wird zB beim Fenstereinbau eine Dampfbremsfolie innen und eine diffusionsoffene Lage aussen angebracht, denn auch dort gibt es das Problem mit Luftfeuchte, die auch später auftreten kann.
Zumindest wenn mann es richtig macht (auch wenn nicht alle Handwerker das so sehen).
Nur mal so , laut gedacht.....

Gruß Andy

02.03.2016 00:17
Auerpauer 
Re: Material für Gross Luftkollektor

AlphaRay:
Eeigentlich müsste die Wolle beidseitig abgedichtet werden - vergesst nicht, dass durch die Temperaturunterschiede sich Feuchtigkeit in der Wolle ansammeln kann...macht nicht viel Spass dann zich Quadratmeter verschimmelte Steinwolle vom Dach zu rupfen und alles neu zu machen nach dem ersten Winter :/ Steinwolle gibt Feuchtigkeit nicht von alleine wieder ab. Und nasse Steinwolle dämmt nicht + kann gefrieren, neben dem verschimmeln. Das muss schon gut von allen Seiten abgedichtet werden, wenns paar Jahre halten soll. Daher habe ich mich für Perlite entschieden..vieeel leichter und verrottungsfest. Vom Preis her kaum ein unterschied. Auch viel einfacher zu verarbeiten, da einfach nur aufgeschüttet wird. Füllt jede Lücke ;)


Wie ist denn das mit dem perlite ?
Muss das nicht auch genauso gut abgedichtet werden ?

Ich hatte mich bewusst für Steinwolle entschieden, weil es so massiv hohe Temperaturen (1000 grad) aushält.
Wie sind denn da die Werte für perlite ?

Ich bin offen für Änderungen, auch wenn ich die Steinwolle bereits daheim liegen habe.
Und wenn ich mir dann noch das sorgfältige abdichten ersparen kann, umso lieber.

 1 2 3 4 5 6 .. 29 .. 52
Steuerung   Kollektor   Wolfgang   Luftkollektor   Temperaturen   Kreisoberkaminundschornsteinkontrollörs   Material   Blechdach-Fussboden-Massespeicher-Luft-Kreislauf   eigentlich   Kollektoren   draussen   einfach   natürlich   Grüße   können   vielleicht   Lüfter   Temperatur   könnte   Ventilator

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum
Zur Zusammenfassung,Black 300
Befreundete Foren
Info:Datenschutzgrundverordnung

 

Forum | Registrieren | Suche | Regeln | FAQ | Impressum

  


by HH Mahnecke 2009-2019| phpFK Download | www.phpFK.de

Sponsoren: Zur Homepage | http://www.stellenangebote-forum.de/about71534.html | FOREX